Yamaha MusicCast BAR 400 Sound Bar schwarz – Schlanke Soundleiste mit Subwoofer – die perfekte Ergänzung zur Heimkino-Anlage – Integrierte Alexa Skills zur Sprachsteuerung : Sehr vielseitig, aber kein Surround

Vorab bemerkt: jeder raum, jede aufstellsituation klingen anders. Bei uns steht die soundbar in einer schrankwand und unter einem glassockel, auf dem der tv steht. Deshalb kam auch nur eine soundbar in frage, die nur nach vorne abstrahlt. Bose, sonos oder teufel, die teils auch seitlich oder nach oben den sound abstrahlen, kamen nicht in frage. Die yamaha hat genug anschlüsse und ist sehr leicht zu installieren. Die app ist super, sehr komfortabel, gut aufgebaut, aber auch die fernbedienung funktioniert gut. Wir haben unserer musik auf dem ipad, auch der plattenspieler ist an die soundbar angeschlossen. Ob mit dem soundprogramm “music” oder “stereo” – musik (auch vom streamingdienst) klingt sehr gut. Das hat auch mit dem tollen subwoofer zu tun, den man gut “verstecken” kann und der sehr gut zu regeln ist. Beim tv-ton funktioniert die verbesserung der verständlichkeit gut (am besten bei uns im stereo-programm, “clear voice” klingt etwas künstlich).

Auf grund des p/l verhältnis und der aktuell lfd cash-back aktion habe ich mich für dieses system entschieden sowienoch zwei musiccast 20 für den surround bzw 5. 01 – auspackennach dem auspacken der komponenten war ich von der guten verarbeitung überrascht. Der subwoofer hat ein ordentliches gewicht und scheint aus mdf gefertigt. Die soundbar ist aus alu mit hartplastik. Scharfe kantenoder ecken habe ich keine festgestellt. 02 – anschließen und konfigurierenalle komponenten benötigen lediglich ein stromkabel sowie die soundbar muss noch mit einem hdmi kabel (nichtim lieferumfang) bzw mit dem beiligenden optischen kabel verbunden werden. Diese ist mit meinem tv verbunden. In meinem tv werden die signale vom telekom mediareceiver 400 sowie bluray player über ein hdmi durchgeschleift. Nach dem herunterladen der musiccast app (für android & ios) ich benutze die ios version für das ipad kann dieeinrichtung losgehen.

Für mich wirklich klasse sound. 3d effekt sehr gut zur hören auch der bass macht was er soll. Musiccast ist einfach und übersichtlich in der app. Für mich ist der preis gerechtfertigt.

Ich habe vor dieser soundbar bereits soundbars von teufel (duett) und eine andere yamaha getestet. Diese hier hat für mich das paket aus allen anderen soundbars verbunden. Wobei ich zusätzlich noch zwei musicast 20 rücklautsprecher nutze. Die einrichtung geht leicht und zügig von der hand. Auch die einrichtung des surroundmodus mit den beiden musicast 20 lautsprechern gibt keine großen rätsel auf. Einzig der hdmi eingang wollte anfangs nicht korrekt mit meinem technisat receiver zusammenarbeiten. Dieser wurde dann über ein optisches kabel verbunden. Auch der alexa skill funktioniert ganz gut und einfache befehle wie lautet,leiser,ein und an werden gut verstanden und umgesetzt. Die wiedergabequalität von musik ist ausgezeichnet. Ein wenig mit den einstellungen sollte man aber schön experimentieren, gerade auch wenn man die rücklautsprecher nutzt.

Da musiccast gebraucht gekauft wurde- wie neu. Kaufempfehlung, immer wieder.

Sehr guter sound zum fairen preis. Gute bedienung über die app.

Yamaha MusicCast BAR 400 Sound Bar schwarz – Schlanke Soundleiste mit Subwoofer – die perfekte Ergänzung zur Heimkino-Anlage – Integrierte Alexa Skills zur Sprachsteuerung

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • TV Soundbar für das ideale Home-Entertainment-Erlebnis: Vielseitige & durchdachte Mehrkanal-Audio Lösung mit explosivem Bass – dezent, elegant und kraftvoll bis ins kleinste Detail
  • Smart Home für Musikliebhaber: Das Yamaha MusicCast System bietet drahtlosen WiFi Zugriff auf die gesamte Musik-Bibliothek und hebt das Hörerlebnis auf ein neues Level – mehr als nur Multiroom!
  • Die DTS Virtual:X Technologie der BAR400 liefert herausragende 3D Rundum-Soundversorgung von oben und allen Seiten / Dank Clear Voice Modus sind Filmdialoge & Kommentare stets klar verständlich
  • Das Audio-Erlebnis durch kabellose Netzwerk-Lautsprecher zum 5.1 Surround-Sound-System erweiterbar – einfach wireless Speaker MusicCast 20 oder 50 ergänzen / Hi-Res-Audio für herausragenden Klang
  • Lieferumfang: Music Cast BAR 400 von Yamaha in Schwarz-grau / Sound Leiste ohne störendes Display – inkl. wireless Sub & Fernbedienung / Musikstreaming via AirPlay & Bluetooth – Wandmontage möglich

Habe mir leider für mein 5. 1 system (heco/yamaha) ein möglichst kleines aber dennoch vernünftiges soundsystem suchen müssen. Hierbei bin ich auf diese yamaha soundbar gestoßen. Bei einem guten freund konnte ich sie probehören und war sofort begeistert. Da es gerade eine cashbackaktion bei yamaha gibt, hab ich die soundbar und ein musiccast 20 zusammen bestellt. Die soundbar klingt bei mir selbst bei musik respektabel und bei film gibt es einen 3d souround der einen den film nur so um die ohren schmeisst. Ganz nette funktion ist das clearvoiss. Durch diese funktion werden dialoge bzw. Stimmen irgendwie lauter und deutlicher. So eine funktion hab ich mir an meinem alten verstäker immer gewünscht.

Da viele bekannte von mir etwas über meine neuanschaffung wissen wollten, schreibe ich hier meine erste bewertung. Vielleicht hilft sie nicht nur denen, sondern auch anderen interessenten. Optik:erst mal war ich baff. Die recht kleine bar sieht richtig gut aus. Mit dem metallgehäuse und dem metallgitter auf der front sieht sie wirklich nobel aus. Und die bar wiegt auch das, wonach sie aussieht. Erst habe ich ein display vermißt, aber jetzt finde ich die leds ausreichend und da ich das system eh nur mit der app bediene, sehe ich dort alles, was ich brauche. Das bassmodul ist recht groß, dass muss aber anscheinend physikalisch so sein. Ohne ihn funktioniert der genuß halt nicht.

Möchte nur ergänzen, dass mich die surround wiedergabe in verbindung mit 2 musiccast 20 boxen anfangs etwas enttäuscht hat. Als quelle kam meist netflix bzw. Amazon prime video zum einsatz. Heute habe ich dann das erste mal meinen blueray player mit prometheus gefüttert und an den 2ten hdmi port der soundbar angeschlossen. Jetzt war richtig leben im wohnzimmer und die 20er im hintergrund haben eine hervorragende räumlichkeit erzeugt. Das zeigt, dass die streaming dienste eben im soundbereich einer bd doch spürbar unterlegen sind.

Zwei monaten kaufte ich mir einen fernseher mit dessen ton ich vor allem bei der sprachwiedergabe nicht zufrieden war, also musste eine soundbar her. Nach längerer regere habe ich mich für die musiccast bar 400 entschieden von yamaha. Der kabellose subwoofer ist sogar im preis inbegriffen, was in der klasse bei anderen marken nicht üblich ist. Die verkabelung ist mit dem beigelegten kabel sehr einfach. Eine kleine fernbedienung ist übrigens auch im lieferumfang enthalten. Laut beschreibung kann man noch ein hdmi kabel kaufen mit dem man die bar400 dann auch über die tv fernbedienung steuern könnte. Für mich uninteressant da ich alles per tablet bediene, mit der musiccast app funktioniert das auch problemlos. Es gibt die einstellung clear voice und tv programm, dadurch habe ich jetzt eine sehr tolle sprachwiedergabe mit gleichbleibender lautstärke…mit den bässen und dem surround modus bin ich ebenfalls zufrieden, werde aber höchstwahrscheinlich in naher zukunft zwei kabellose musiccast lautsprecher für hinten kaufen :-)da ich zum steuern der bar400 die musiccast app nutze habe ich auch das internetradio entdeckt welches über die bar dann spielt. Spotify ginge auch wenn ich einen account hätte.

Habe mir vor kurzem die bar400 inklusive kabellosem sub zusammen mit 2 musiccast20 lautsprechern gekauft und bin mega happy. Die beiden 20er stehen hinter meinem sofa und sind mit meiner soundbar verbunden. Dadurch habe ich optimalen 3d surround-sound. Kann sie aber auch prima als autark laufende streaminglautsprecher nutzen; sowohl als stereopaar als auch einzeln. Habe zwar noch nicht alle funktionen der bar400 voll ausgeschöpft, jedoch ist die klangqualität schon jetzt sehr gut. Und da der kabellose sub mit im umfang enthalten ist das preis-leistungs-verhältnis im vergleich zu anderen soundbars in der klasse unschlagbarkann das produkt absolut weiterempfehlen.

Yamaha MusicCast BAR 400 Sound Bar schwarz – Schlanke Soundleiste mit Subwoofer – die perfekte Ergänzung zur Heimkino-Anlage – Integrierte Alexa Skills zur Sprachsteuerung : Bardzo dobry do małych pomieszczen.

Ich habe die bar bei saturn gekauft und nach 2 wochen zurück gegeben. Die einrichtung funktionierte problemlos, auch das hinzufügen eines musiccast 20 lautsprechers im multiroom verbund lief schnell und problemlos. Die musikwiedergabe auf beiden geräten über die musiccast app lief rund und war eine freudedie tonqualität der soundbar war für mein empfinden jedoch nur “in ordnung”. Konnte sie bei musikgenuss in stereoqualität noch überzeugen, war die tv und filmwiedergabe nicht ganz so prickelnd. Der ton kam hin und wieder leicht blechern rüber und man entdeckte immer wieder töne, die irgendwie nicht passten. Der surround modus hat das ganze leider nur schlimmer gemacht. Letztlich habe ich mich schweren herzens wieder von dem yamaha system getrennt. Fazit:+ hochwertige optik+ leichte einrichtung+ gut funktionierende app und vernetzung- guter musiksound- kein display, weder integriert noch als tv-anzeige (osd)- nur 1 hdmi-eingang- nicht alle funktionen über die fernbedienung steuerbar, sondern u. Zum moduswechsel ist die app zwingend erforderlich- mittelmäßiger filmsound, kein raumklang- für ca.

Da sich hier in diesem bereich alle aktuellen musiccast produkte tummeln, vorweg folgendes:es handelt sich bei dieser rezension um die musiccast50ich habe seit einigen jahren nur yamaha produkte. Mein receiver ist ein rx-a1050, meine boxen bestehen aus der kompletten soavo-reihe, ich habe bereits den vinyl 500 und obendrein tummeln sich hier zahlreiche boxen von isx-80 bis wx-10. Ich fahre also das komplette yamaha musiccast programm. Die neue musiccast50 konnte ich mir bereits im april diesen jahres anschauen, auf der ifa habe ich sie das erste mal gehört und nun steht sie hier. Und ich muss gestehen, die box klingt zu hause noch einmal viel besser als in den großen hallen der ifa. Es ist unglaublich, welche frequenzbereiche eine eigentlich mehr oder weniger mobile box abdecken kann. Höhen werden sauber gespielt, ohne zu verzerren, die mitten kommen absolut gleichmäßig und der bass ist vorhanden, aber dominiert nicht. Ein solches klangbild ist ungewöhnlich, aber ich bin es eben von yamaha so gewohnt. Die installation über die musiccast app ist simpel und innerhalb kurzer zeit erledigt. Möchte man die box nur als solisten nutzen, hat man mit dem klang schon unendlich viel spaß.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Yamaha MusicCast BAR 400 Sound Bar schwarz – Schlanke Soundleiste mit Subwoofer - die perfekte Ergänzung zur Heimkino-Anlage – Integrierte Alexa Skills zur Sprachsteuerung
Rating
4.6 of 5 stars, based on 20 reviews

1 Response

  1. 3,0 von 5 Sternen Durchwachsen sagt:
    +gute preis leistung+einrichtung leicht und schnell+guter musik sound+schöne app einige funktionen verbesserungswürdig zb fehlt mir, dass man sound profile anlegen kann für tv und musik-arc funktioniert leider nicht, somit ein überflüssiges (optisches) kabel- – – ton einstellungen nur über modi (musik, film, tv usw. ) nicht einzelne frequenzen möglich=>bei spielfilmen ist die hintergrund musik dermaßen laut, dass man kaum die sprache versteht-leidermal sehen was der yamaha support zu dem arc problem sagt, update kommt.
  2. Anonymous sagt:

    Rezension bezieht sich auf : Yamaha MusicCast BAR 400 Sound Bar schwarz – Schlanke Soundleiste mit Subwoofer – die perfekte Ergänzung zur Heimkino-Anlage – Integrierte Alexa Skills zur Sprachsteuerung

    +gute preis leistung+einrichtung leicht und schnell+guter musik sound+schöne app einige funktionen verbesserungswürdig zb fehlt mir, dass man sound profile anlegen kann für tv und musik-arc funktioniert leider nicht, somit ein überflüssiges (optisches) kabel- – – ton einstellungen nur über modi (musik, film, tv usw. ) nicht einzelne frequenzen möglich=>bei spielfilmen ist die hintergrund musik dermaßen laut, dass man kaum die sprache versteht-leidermal sehen was der yamaha support zu dem arc problem sagt, update kommt.
    • 2,0 von 5 Sternen Leider nicht wie erhofft sagt:
      Habe die music cast 400 nun seit 4 monaten im einsatz und muss sagen das ich mir doch mehr erhofft hatte. Der klang ist ok, aber doch etwas dünn, recht blechern. Abhilfe kann teilweise mit den klangeinstellungen über die handyapp geschaffen werden. Absolute vollkatastrophe ist die sprachsteuerung über alexa.Die sprachbefehle finde ich doch sehr verwirrend, und bis auf die bar einzuschalten funktioniert in der regel nichts. Damit habe ich mich dann recht schnell abgefunden und die steuerung über das handy bevorzugt (die mitgelieferte fernbedienung funktioniert nach ca 6 wochen nicht mehr, auch nicht nach wechsel der batterie. ) mein plan war von anfang an die anlage mit den music cast 20 (2 stück) zu ergänzen. Kabellos und im vergleich zu bose und co. “relativ” preiswert, das war auch der grund warum ich mich überhaupt für das yamaha system entschieden habe. Surround sound ohne lästiges kabellegen, vielseitiges streaming angebot und bequeme sprachsteuerung, und das bis ca.
  3. Verifizierter Kauf sagt:

    Rezension bezieht sich auf : Yamaha MusicCast BAR 400 Sound Bar schwarz – Schlanke Soundleiste mit Subwoofer – die perfekte Ergänzung zur Heimkino-Anlage – Integrierte Alexa Skills zur Sprachsteuerung

    Habe die music cast 400 nun seit 4 monaten im einsatz und muss sagen das ich mir doch mehr erhofft hatte. Der klang ist ok, aber doch etwas dünn, recht blechern. Abhilfe kann teilweise mit den klangeinstellungen über die handyapp geschaffen werden. Absolute vollkatastrophe ist die sprachsteuerung über alexa.Die sprachbefehle finde ich doch sehr verwirrend, und bis auf die bar einzuschalten funktioniert in der regel nichts. Damit habe ich mich dann recht schnell abgefunden und die steuerung über das handy bevorzugt (die mitgelieferte fernbedienung funktioniert nach ca 6 wochen nicht mehr, auch nicht nach wechsel der batterie. ) mein plan war von anfang an die anlage mit den music cast 20 (2 stück) zu ergänzen. Kabellos und im vergleich zu bose und co. “relativ” preiswert, das war auch der grund warum ich mich überhaupt für das yamaha system entschieden habe. Surround sound ohne lästiges kabellegen, vielseitiges streaming angebot und bequeme sprachsteuerung, und das bis ca.
    • 2,0 von 5 Sternen Mässiges Produkt, kein vernünftiger Support sagt:
      Ich besitze seit einiger zeit eine yamaha musiccast 400 und zwei musiccast 20. Der yamaha-support kümmert sich einfach nicht vernünftig um seine supporttickets,offensichtlich devise: gekauft und kundenbetreuung ist uns egal. Der sound sind leider im vergleich zu meinem vorherigen teufel soundeck streaming+ one s schlechter (blecherner). Folgende probleme für eine sinnvolle nutzung der geräte + app (unter android 8)habe ich mit yamaha musiccast 400 und zwei musiccast 20: 1. Das abspielen von inhalten eines media-servers funktioniert nur, wenn man einen ordner auswählt, der genau darunter musiktitel besitzt (keine subfolder). Mann kann also keine ordnerstruktur mit unterordnern anspielen bzw. Kein shuffle über seine gesamte musiksammlung machen. Bei teufel konnte man eine beliebige favoritentaste (am gerät/fernbedienung/ in der app) mit der funktion “spiele alles in zufallsreihenfolge” belegen. Die yamaha musiccast 400 ist per hdmi in an einen blu-ray-player, per hdmi out arc an ein samsung smarttv und per toslink an einen cd-player gekoppelt.
      • Verifizierter Kauf sagt:
        Ich besitze seit einiger zeit eine yamaha musiccast 400 und zwei musiccast 20. Der yamaha-support kümmert sich einfach nicht vernünftig um seine supporttickets,offensichtlich devise: gekauft und kundenbetreuung ist uns egal. Der sound sind leider im vergleich zu meinem vorherigen teufel soundeck streaming+ one s schlechter (blecherner). Folgende probleme für eine sinnvolle nutzung der geräte + app (unter android 8)habe ich mit yamaha musiccast 400 und zwei musiccast 20: 1. Das abspielen von inhalten eines media-servers funktioniert nur, wenn man einen ordner auswählt, der genau darunter musiktitel besitzt (keine subfolder). Mann kann also keine ordnerstruktur mit unterordnern anspielen bzw. Kein shuffle über seine gesamte musiksammlung machen. Bei teufel konnte man eine beliebige favoritentaste (am gerät/fernbedienung/ in der app) mit der funktion “spiele alles in zufallsreihenfolge” belegen. Die yamaha musiccast 400 ist per hdmi in an einen blu-ray-player, per hdmi out arc an ein samsung smarttv und per toslink an einen cd-player gekoppelt.
  4. 2,0 von 5 Sternen OK, der Vergleich hinkt ... sagt:

    Rezension bezieht sich auf : Yamaha MusicCast BAR 400 Sound Bar schwarz – Schlanke Soundleiste mit Subwoofer – die perfekte Ergänzung zur Heimkino-Anlage – Integrierte Alexa Skills zur Sprachsteuerung

    . Aber definitiv um welten schlechter als die bose soundbar 700. Ich hatte mir zunächst die yamaha musiccast bar 400 gekauft, da ich sie mir im elektronikfachmarkt angehört und für gut befunden hatte. Zu hause dann die ernüchterung: klingt blechern, dumpf und hatte beim internetradio in regelmäßigen abständen aussetzer. Erst dachte ich, es liegt an der fritzbox (obwohl ich die soundbar über lan-kabel angeschlossen hatte). Nachdem ich dann den bose-vergleich laufen hatte (ohne einen einzigen aussetzer in 4 stunden ununterbrochenem internet-radio-empfang), war klar, dass es an yamaha liegt und nicht am internet. Die fernbedienung wirkt billig und hat keine multi-use-fähigkeit (für fernseher und soundbar). Natürlich ist das bose-system mit soundbar und subwoofer ca. Aber man sie dafür ohne bassmodul laufen lassen, denn sie hat alleine schon mehr wumms als die yamaha mit dem subwoofer.Dann ist nur noch ein mehrpreis von lediglich rd.
  5. Verifizierter Kauf sagt:

    Rezension bezieht sich auf : Yamaha MusicCast BAR 400 Sound Bar schwarz – Schlanke Soundleiste mit Subwoofer – die perfekte Ergänzung zur Heimkino-Anlage – Integrierte Alexa Skills zur Sprachsteuerung

    . Aber definitiv um welten schlechter als die bose soundbar 700. Ich hatte mir zunächst die yamaha musiccast bar 400 gekauft, da ich sie mir im elektronikfachmarkt angehört und für gut befunden hatte. Zu hause dann die ernüchterung: klingt blechern, dumpf und hatte beim internetradio in regelmäßigen abständen aussetzer. Erst dachte ich, es liegt an der fritzbox (obwohl ich die soundbar über lan-kabel angeschlossen hatte). Nachdem ich dann den bose-vergleich laufen hatte (ohne einen einzigen aussetzer in 4 stunden ununterbrochenem internet-radio-empfang), war klar, dass es an yamaha liegt und nicht am internet. Die fernbedienung wirkt billig und hat keine multi-use-fähigkeit (für fernseher und soundbar). Natürlich ist das bose-system mit soundbar und subwoofer ca. Aber man sie dafür ohne bassmodul laufen lassen, denn sie hat alleine schon mehr wumms als die yamaha mit dem subwoofer.Dann ist nur noch ein mehrpreis von lediglich rd.