SVS SB-1000 Subwoofer : Great product, great seller

Ich betreibe den subwoofer seit 2 monaten und bin sehr zufrieden. Mein wohnzimmer ist l-förmig und die zu beschallende teilfläche ist 18 m² gross ( im einfamilienhaus ). Vorher hatte ich einen mivoc sw-1100. Der hat mir durch das bassreflexsystem auf dauer zu sehr gedröhntund war unpräzise. Meine frontboxen sind die canton gle 470. Aufgrund der vielen sehr guten bewertungen des canton as85. 2 habe ich mich zu dessen kauf verleitenlassen und wurde ziemlich enttäuscht. Die membranfläche war für mich einfach zu klein und die sicke hatte zuwenig hub. Bei normalen pegeln bei film sowie bei musik zweifelsohne auch ein guter woofer, aber im einfamilienhaus fahre ich gern mal höhere pegel, weil es ja keinen stört und spass macht.

Dürfte aber ruhig bis 20 hz spielenbei mir geht der sub nur bis 26 hzder klang ist aber überzeugend.

Der kleine hat eine brachiale wucht und spielt genial im zusammenspiel mit derq-serie von kef. Hätte mir nie träumen lassen dass der so tief runterspielt. Hatte davor einen magnat monitor supreme und als ich damals die kef’s q300,q200c und q100 kaufte wanderte dieser mal eben direkt in den keller da es plötzlich keinen spaß mehr mit der kombi machte. . Danach war klar das etwas besseres her mussund ich bereue den kauf des sb1000 nicht eine sekundeer ist wirklich schnell und macht deshalb mächtig spaß bei musik. Seine stärken spielt er aber auch bei filmen aus. Ich habe davor noch nie einen subwoofer gehört der sich derart ins klangbild einfügt wie der sb1000 es tutalle achtung und 5 sterne.

Ein super-subwoofer mit viel punch untern heraus, böse tief und knackig. Klar kein pegelmonster oder groundshaker, das geht mit 12″ cb auch nicht. Ein sw für stereo, nicht für actionlastiges heimkino. Wurde durch die anschaffung anderer boxen dann schließlich arbeitslos, aber bleibt natürlich gut, halt nur woanders.

  • Klein, aber sehr fein.
  • Perfekt fürs 35qm Wohnzimmerkino
  • Traumkombi gefunden!!!!

SVS SB-1000 Subwoofer, Farbe: black ash

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Leistung 300 Watt RMS Dauerleistung
  • Treiber Front-firing long-stroke 12″ driver – 30 cm Bass
  • Gehäuse Abmessungen: 33,02 cm (H) x 33,02 cm (B) x 33,02cm(T). Gesamt Abmessungen: 34,29 cm (H) x 33,02 cm (B) x 35,56 cm(T) (inkl. Füße und Abdeckung)
  • Gewicht: 12,27 kg
  • Ausführung in Black

Zum subwoofer kann ich hier nichts negatives sagen. . Gekauft habe ich diesen sub wegen den abmessungen 33cmx33cmx33cm. Er sollte in das das fach eines ikea expedit regals passt (33,5cm x 33,5cm). Allerdings sind die abmessungen nicht ganz korrekt bzw. Wurden hier die standfüße ausser acht gelassen. Durch abschrauben dieser konnte ich diesen subwoofer trozdem noch dem gewünschten verwendungszweck zuführen. Hier mein beschreibungsvorschlag. * leistung 300 watt rms dauerleistung* treiber front-firing long-stroke 12″ driver – 30 cm bass* gehäuse abmessungen: 33,02 cm (h) x 33,02 cm (b) x 33,02cm(t). Gesamt abmessungen: 34,29 cm (h) x 33,02 cm (b) x 35,56 cm(t) (inkl. Füße und abdeckung)* gewicht: 12,27 kg* ausführung in black.

Aus platzgründen habe ich beschlossen, von den ohnehin schon sehr guten canton ergo kompaktboxen auf ein 2. 1 lautsprecherset von svs mit diesem subwoofer sb-1000 umzusteigen. Es soll ausschließlich musik wiedergegeben werden und das ist mit diesem sub echt der wahnsinn. Die musik verschiedener genres bekommt jetzt erst die richtige dynamik und den druck ohne zu dröhnen. Folgende titel empfehlen: don’t give up/ peter gabriel & kate bush oder radar love/ golden earring. Diese titel kommen völlig neu rüber, mit details , die ich vorher so nicht wahrgenommen hatte. Meine vollste empfehlung für alle die keine empfindlichen nachbarn haben.

Hallo zusammenmeine kleine wuchtbrumme habe ich zwar nicht bei amazon gekauft, doch bin ich der meinung das auch die menschen die hier kaufen gewarnt werden solltendenn was man hier von svs für sein geld bekommt ist wahrlich waffenscheinpflichtigzuerst gebe ich euch einen einblick auf meine subwoofer laufbahn. Mein erster subwoofer war einer aus dem jbl scs 138 set ( downfire und bassreflex und für seine größe ganz ok aber nichts besonderes. )sein nachfolger war dann ein ar satus 30 , welcher ein einen ausgesprochen guten kompromiss zwischen musik und heimkino sub vereinte. Das manko des ar status 30 war , das er einfach zu schnell am limit war und sich irgendwann ohne vorzeichen ( anschlagen oder clipping ) verabschiedetees roch kurz komisch, und es war um ihn geschehen. Was bedeuteteein neuer größerer sollte es sein also ab zum händler, und irre wie ich war besorgte ich mir einen chronos 38 ebenfalls von ar auch dieser sub muss sichim heimkinoeinsatz nicht so schnell vor der konkurenz ( klipsch,sunfire,jamo,velodyne ) verstecken wenn man in dem selben preisgefilde bleibtleider hat mein chronos 38 den vergangenen umzug nicht überlebt ( danke an die spedition nochmal an dieser stelle. )wie sagt man so schön “die zeit heilt alle wunden”da ich aufgrund meines umzugs nun ca. 38qm wohnzimmer beschallen darf, wollte ich nicht weiter ohne subwoofer filme sehen. Zwar ist mein system durchaus als basspotent zu bezeichnen:( front heco celan 901 xt, center celan xt, surround 301 xt,jeweils an einer eigenen endstufe, parasound hca 1200 mk ii )doch wollte ich meine lautsprecher nicht dauerhaft mit subsonischen bässen jenseits der 50-20 hz belassten. Also gesellte sich ein svs sb-1000 sowie ein svs sb 12 nsd zu mirund was soll ich sagen. Die sub’s machen ihren job hervorragendaber der aufpreis zum sb-12 ist mir im vergleich zur gebotenen mehr leistung zu hoch.

Sieht gut aus, geht sehr tief, guter kontakt zum anbieter, grummelt nicht im bauch. Verbreitert die basis im stereobetrieb, nicht ortbar.

Mein hörspektrum reicht von klassik, über jazz bis rock und pop ->heimkinogewitter sind für mich eher kein thema (da gibt es auch ganz andere “kracher”, die aber meist meinem anspruch, hifidel musik zu hören nicht gerecht werden). Der sub sollte nicht zu groß ->”wohnzimmertauglich” und optisch noch “bessere hälftenkompatibel” sein – minimalst-ästhetischen ansprüchen genügen :). Zunächst: ich habe mich zwar letztlich für einen (550€) subwoofer von xtz (10. 17) entschieden, da der sauberer und tiefer spielt (wirklich hifidel), dicht gefolgt von einem wesentlich günstigeren yamaha ns-sw300, da er es vermochte den tiefen grundton meiner rotel (ra 985) phonar kombi (p30s = klasse der p6 next) wunderbar im bass-/ grundton-bereich wie kein zweiter konturiert, warm und stimmig aufzufüllen bzw. Zu verstärken, klangvolumen in den tiefen frequenzen zu zaubern, und das, obwohl er nur einen 25cm tieftöner besitzt ->”hut ab”. (siehe ausführliche rezension beim yamaha). Deshalb hier etwas knapper:svs sb1000:+ präzision (knackig, trocken, aber nomal tief und immer etwas gedämpft klingend ->geschlossene bauweise)+ verarbeitung (sehr ordentlich, sehr gut gemachtes furnier)+ regel- und anpassungs-möglichkeiten+ baugröße/ wohnzimmertauglichkeito tiefgang und klangvolumen (begrenzt, da kompaktes gehäuse/ bauart, angegeben bis 24hz, gemessen bis 28hz. )o klangwärme (eher eine reine tiefsttonergänzung, die nur wenig volumen/substanz im mit sinkender frequenz fallenden pegel der stereostandboxen bringt, wenn man die Übernahmefrequenz entsprechend höher ansetzt)o souveränität (ok bei mir ging es um 40qm wohnzimmer, allerdings um normale bis eher leisere hörlautstärke)- klangverfälschung stereokette (rotel ra 985, phonar p30s/ heute p6 next klasse): (tiefendynamikeinbrüche, extreme höhendämpfung, klangbühnenverkleinerung)zum vergleich der svs-sb 2000:++ präzision (knackig, trocken)+ verarbeitung (sehr ordentlich, sehr gut gemachtes furnier)+ regel- und anpassungs-möglichkeiten+ baugröße/ wohnzimmertauglichkeit+ tiefgang und klangvolumen (schlechter als angegeben ->bis 19hz, gemessen 24-26hz. )+ souveränität (bei mir ging es um 40qm wohnzimmer, allerdings um normale bis eher leisere hörlautstärke)o klangwärme- klangverfälschung stereokette (rotel ra 985, phonar p30s/ heute p6 next klasse): (leichte tiefendynamikeinbrüche und klangbühnenverkleinerung, höhendämpfung (für mich am störendsten, wenn auch nicht so gravierend wie beim svs-sb1000 und in einer.Auf die weite, luftige räumlichkeit meiner kette wollte ich jedoch nicht verzichten, da sie gerade bei klassik extrem spaß macht, es fantastisch ist, wenn man die instrumente vor einem im raum wie im konzert auf einer breiten bühne orten kann.

Unter dem fachkennern ist svs ja ziemlich bekannt. Was kann man da schon falsch machen, dachte ich mir. Nun, absolut nichtsvorher war der klipsch r-12 im einsatz. Wer klipsh kennt weiß, der ist laut. Nun, das mag zwar sein, aber wer den svs gegen den klipsch stellt, wird merken, der svs-geht tief und tiefer-super präzise und sehr schnell-sehr sauberer und trockener bass-kein dröhnen und keine schwierigkeiten in den ecken. Der svs ist ideal für räume bis 35qm (und wahrscheinlich noch größer)im filmbereich glänzt er hervorragend. Im musikbereich (cd, alac, high res) macht er sowas von spaß und freude. Ich vermisse den klipsch keine sekunde und hätte ich gewusst was für eine bereicherung der svs im heimkino und musikbetrieb ist, hätte ich schon längst den wechsel vorzogen.Der preis mit 599€ ist alle mal als gerechtzuschlagen.

Was für eine kleine “wuchtbrumme”;-) ich brauchte platz in meinem kellerraum, also habe ich den nubert aw-880 gegen etwas “kleines” ersetzt. Der nubert war mir auf dauer einfach zu sperrig, klobig, schwer transpotabel. Er musste immer wieder mit mühe aus dem kellerraum in einen anderen geschoben werden (hatte zwar transportrollen druntergeklebt, aber dennoch sperrig), wenn der platz für eine familienfeier benötigt wurde etc. Nun bin ich glücklich mit dem sb-1000. Natürlich hat der nicht ganz den “bumms” von dem nubert, ist aber für mich völlig ausreichend. Für die kleine größe finde ich seine leistung richtig super.

Meine subwoofergehäuse habe ich in der vergangenheit ausschließlich selbst berechnet und gebaut. Darunter finden sich allerlei hersteller von chassis (jbl, audio system, visaton u. )das aus porenbeton bestehende gehäuse meines 30cm audio system br woofers mit 66l beleidigte schon immer schon die augen meiner frau. Um die ehe zu retten, war nun eine neuanschaffung nötig. ;-)da meine familie einen großteil meiner zeit in anspruch nimmt, musste es ein fertiges gerät sein. Meine klipsch rb81 in verbindung mit einem rp-440 c spielen sehr direkt und “schnell”, der subwoofer sollte einen ähnlichen charakter haben. Der kleine geschlossene svs spielt super musikalisch, was ihn für musik zu einem uneingeschränkt zu empfehlenden sub macht. Man bemerkt ihn erst, wenn man ihn ausschaltet, und das ist schon ein tolles kompliment. Jemand, der unbändigen druck und schub erwartet ist hier aber definitiv falsch.

Habe mir den sub aufgrund vieler guter rezensionen bestellt und ich wurde nicht enttäuscht. Im gegenteil ich bin wirklich überrascht. Er ist kleiner als mein alter bass aber spielt wesentlich tiefer und präziser. Da man die phase stufenlos einstellen kann, werde ich nun genau an meiner hörposition sowas von in den boden gestampft. :)wie gesagt, präzise abgrundtiefe wiedergabe. Svs ist für mich ab heute referenz.

Great product, i enjoyed it very much. The seller is great and easy to work with, answer questions very fast.

Der svs ersetzt meinen nach 4 tagen defekten jamo 660. Ein wahrer glücksfall :)ein unmittelbarer vergleich der beiden subwoofer war so erst möglich. Im vergleich zum jamo bringt er einen sehr trockenen bass, der nicht “wabbert” oder unpräzise ist. – welche auch ihren preis hat. Betrieb mit anti-mode bringt noch mehr an bass-qualität und dröhn freies hörvergnügen. Fazit: bin echt froh, dass der elektronik-gott mir den jamo nahm. Er gefiel mir auch, kann dem svs aber klanglich nicht im ansatz das wasser reichen.

Bisher hatte ich keinen subwoofer. Ein guter freund empfahl mir dieses gerät für den einstieg. Ich bin wirklich begeistert. Man kann das klangerlebnis mit einem fettfreiem essen vergleichen: “es kann schmecken, es fehlt aber der volle geschmack”.Ich hatte bereits zwei canton am5, die wundervoll fein auflösen, aber eben im tiefen bereich nicht diese wärme erzeugen können. Nun nach einigen gehörten cds mit tollen bässen merkt man, was diese musik wirklich besonders macht. Wer mehr geld ausgeben möchte, soll den svs sb 2000 nehmen und wer es richtig angehen will, sollte wohl den b&w pv1d kaufen.

Der subwoofer leistet schon seit 2 jahren beste dienste. Überragender klang auf kleinstem bauraum. Der digitale verstärker funktioniert besser als erwartet, sowohl bei filmen wie auch bei musikwiedergabe. (habe nur die angst, dass wenn die elektronik versagt, der subwoofer komplett getauscht werden muss, da die komplette platine in kunststoff vergossen ist, was eine reparatur unmöglich macht.

Summary
Review Date
Reviewed Item
SVS SB-1000 Subwoofer, Farbe: black ash
Rating
4.7 of 5 stars, based on 17 reviews