Sony HT-X8500 2 : Wertig verarbeitet, modernste Ausstattung – scheitert aber am Klang

Unsere soundbar, die wir angeschafft haben, als die zwillinge geboren waren, um das wohnzimmer etwas zu entschärfen, eine große heimkino-anlage mit zahlreichen boxen ist für kinder nicht sonderlich sicher, war ebenfalls eine sony soundbar. Also, dachte ich mir: dann ersetzen wir die sony soundbar nun gegen das neuste modell. Die alte soundbar hatte ihre stärken, aber auch schwächen und ich habe bewusst den subwoofer gar nicht angeschlossen, um ein gerät weniger im wohnzimmer herumstehen zu haben. Daher ist die sony ht-x8500 schon mal direkt ins auge gefallen, denn endlich hätten wir eine soundlösung in der alles in einem gerät verbaut ist. Abstriche, was den sound betrifft, hatte die letzte soundbar zwar schon gegen die heimkino-anlage, aber nun hätten wir ja das neueste modell und damit wird sicherlich der alte sound fast wieder gleich sein, zur heimkino-anlage. Dies war leider ein trugschlussbeim auspacken von sonys ht-x8500 hatte ich schon ein kribbeln in den fingern und habe mich wahrlich auf den sound gefreut, der aus diesem high-end gerät kommen dürfte, denn die verarbeitung und das design ist absolut vorbildlich und in seiner edlen eleganz macht sich die soundbar auch exzellent und unserem 60″ fernseher, außerdem haben unsere kinder mittlerweile weniger interesse daran jedes elektrogerät-großgerät verschieben zu wollen :)nach dem auspacken habe ich maximal 5 minuten gebraucht um, die soundbar per hdmi an unseren fernseher anzuschließen, der dann den sound per earc ausgeben kann. Das hdmi kabel ist allerdings nicht im lieferumfang enthalten, lediglich ein kabel für den optischen audioanschluss. Hat mich aber nicht sonderlich gestört, denn ich wollte ohnehin ein hdmi kabel anschließen. Und jetzt kam der moment der wahrheit, denn das handbuch, was augenscheinlich in jeder nur denkbaren sprache im umfang enthalten ist, verspricht so viele modi und effekte, dass es mir hätte die sprache verschlagen müssen. Manchmal geht im leben die vorstellung aber an der realität vorbeiund beim ersten einschalten und kopplung der soundbar mit unserem fernseher hatte ich das gefühl, ich hätte einen bluetooth lautsprecher in eine coladose gequetscht, um daraus den sound zu erhalten.

Ich hatte vorher die bose solo 5 im betrieb und war nicht zufrieden. Die ging zurück und wurde durch die htx 8500 ersetzt. Es ist eine deutliche steigerung zu erkennen. Verarbeitung, bedienung und sound top. Der preis könnte niedriger sein.

Die soundbar wird geliefert mit einem netzkabel, einem netzteil, einer schmalen fernbedienung inklusive batterien, einem optischen kabel und einer ausführlichen bedienungsanleitung in mehreren sprachen. Man kann sie direkt vor dem tv stellen, oder man hängt sie an die wand. Die verarbeitung ist sehr gut, sie ist schön klein und kompakt und passt von der größe her genau vor meinem 43 zoll tv. Folgende maße hat sie… 88cm lang, 9,5cm tief und 6,3cm hoch. Über den arc oder earc hdmi anschluss ist sie schnell mit dem tv verbunden und funktioniert einwandfrei. An der soundbar befindet sich ein optischer eingang, ein hdmi in und ein hdmi out anschluss. Man kann also noch ein externes gerät daran anschließen. Bei mir ist der blue-ray player dran. Auf der soundbar selbst sind die wichtigsten bedienelemente zu finden, den rest regelt man per fernbedienung. Folgende klänge kann man einstellen… vertical surround, atmos und dts-x.

Ich war sehr gespannt auf h-tx8500 denn der preis ist für eine soundbar schon recht ordentlich. Das eine soundbar aber ordentlich abliefern kann, und nur die hälfte der h-tx8500 kostet, beweist ja schon die bose solo 5 die ich auch daheim habe. Aber, tatsächlich schafft es die sony noch ne schippe drauf zu legen. Gleich zwei positive Überraschungen hat sony direkt beim auspacken für mich parat. Zum einen liegt ein optisches audiokabel mit bei (bei soundbars eine echte seltenheit) und zum anderen ist die fernbedienung endlich mal wieder eine richtige fernbedienung. Sie ist zwar recht schmal, aber dafür nicht so klein wie eine streichholzschachtel. Ein unding was heutzutage solchen geräten als fernbedienung beigelegt wird. Das einer der vorrezensenten die fb als billig bezeichnet kann ich nicht nachvollziehen. Okay, im vergleich mit der soundbar (optisch) stinkt sie zwar gewaltig ab, aber sie tut ihren dienst. Kommen wir nun zur soundbar.

  • Sehr gute Soundbar
  • Wertig verarbeitet, modernste Ausstattung – scheitert aber am Klang
  • Wow-was für ein Sound

Sony HT-X8500 2.1 Kanal Dolby Atmos Soundbar (4K HDR, Surround Sound, Bluetooth, integrierter Subwoofer, DTS:X) schwarz

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Hören Sie den Sound aus allen Richtungen mit simuliertem 7.1.2 Surround Sound
  • Sound-Modi passend zu Ihren Unterhaltungsformaten
  • Integrierter Subwoofer damit Sie tiefe Bässe mit nur der nötigsten Ausstattung genießen können
  • HT-X8500 mit perforiertem Metall und schlankem Design
  • Genießen Sie all Ihre Filme in 4K HDR-Qualität

Sony ist für mich ein markenname, der für innovative spitzenprodukte steht. Kameras, projektoren (ich habe den vpl-vw550es) und selbst die playstation in ihren vielen generationen zeugen davon. Aber hifi-mäßig hat man schon lange den anschluss verpasst. Leider ist mir das auch hier beim test dieser soundbar wieder bewusst geworden, so sehr ich das als sony-fan auch bedauere. Technik und ausstattung top – klang flop, so lautet hier mein kurz-fazit. Alles weitere hier ohne große prosa:positiv- einfache installation: „hdmi out“ mit dem fernseher verbinden, „hdmi in“ mit dem bluray-spieler, netzteil anstecken, fertig. Für unerfahrene liegt hier eine falt-„einführungsanleitung“ bei, anschaulich bebildert und mit einfachen erklärungen. – die verarbeitung ist ohne fehl und tadel, die formgestaltung ansprechend und zurückhaltend. Die soundbar lässt sich entweder vor dem fernseher positionieren als auch mittels mitgelieferter montageschablone an der wand unterhalb des fernsehers montieren (achtung: die dafür erforderlichen beiden schrauben und dübel sind nicht mitgeliefert). – schaltet sich zuverlässig mit dem fernseher ein (hdmi-steuerung, gemeinhin als „cec“ bekannt, hier als „bravia sync“ bezeichnet, muss am fernseher aktiviert sein).

Ich habe bewußt eine sony soundbar gewählt um eine ordentliche steuerung, mit einer fernbedienung zu erhalten. Der klang, lediglich einstellbar über vorgegebene profile, läßt zu wünschen übrig. Für diesen preis habe ich mehr erwartet. Die höhen sind sehr zurückhaltend, bei den bässen fängt es an zu dröhnen – wenn der pegel steigt. Für den normalen gebrauch, um den schlechten klang des tv’s zu verbessern, geeignet. Gerade wennman, wie ich, wert auf komfortable bedienung und optik legt. Im wohnzimmer steht was `teuflisch` 😉 großes mit subwoofer. Das kann man natürlich nicht miteinander vergleichen .

Die soundbar von sony macht allgemein einfach einen sehr guten eindruck. Das geht schon nachdem auspacken los, wo der erste eindruck schon stimmt. Die verarbeitung ist ebenfalls nahezu perfekt. Ich habe bisher nichts zum meckern gefunden. Die installation ist relativ einfach und geht schnell von der hand. Im endeffekt ist diese auch selbstklärend, man kann wenig falsch machen. Ich verwende die soundbar mit einem sony tv was aber natürlich nicht sein muss. Eine fernbedienung gehört zu der soundbar genauso wie ein netzkabel und eine beschreibung. Beim normalen tv verzichte ich in der regel auf die soundbar doch wen ich z.

Das kernfeature dieser soundbar ist, dass sie ohne externen subwoofer auskommt und dennoch einen dafür kräftigen bass bieten kann. Klar, ein externer subwoofer bietet mehr tiefton und tiefere frequenzen. Aber für eine soundbar, die einzeln unter der glotze liegt, bin ich schon ganz zufrieden. Insgesamt ist der ton gut, verglichen mit einen bloßen fernseher sehr gut – verglichen mit einer dolby digital anlage in ordnung. Es ist ja auch immer die frage, was man will. Bei den höhen und der sprachwiedergabe hat die soundbar noch luft nach oben, auch eine manuelle möglichkeit den sound zu justieren und nicht nur presets verwenden zu können wäre schön. Aber diese einzel-soundbars sind ja eher was für leute, die es schlicht und einfach haben wollen. Die bekommen eine soundbar, die man einfach anschließen und einrichten kann, die dazu einen virtuellen surround sound (besonders für action filme) bringt und die vor allem mit den meisten aktuellen codecs für die wiedergabe bis hin zu dolby atmos ausgerüstet ist. Mir gefällt die soundbar gut, die kleinen benannten schwächen sorgen für einen kleinen abzug, aber insgesamt bekommt man eine gute einzel-soundbar mit einem schönen klang, die dazu elegant aussieht und nicht viel platz wegnimmt. Wer viel mehr bass möchte, sollte aber mindestens nach einer soundbar mit einzelnen subwoofer schauen.

Die anlage war in 15 minuten installiert. Mit dem optischen ausgang am fernseher verbunden, den ton vom fernseher auf den ausgang gelegt und dolby format aktiviert. Und schon wird ein sound produziert, der klassen besser ist als das, was das fernsehen jemals geliefert hat. Die bedienungsanleitung in geschätzten 30 sprachen ist fast unnötig und wurde nach der installation entsorgt. Das tüpfelchen auf dem i ist aber die vertical sync technologie von sony. Das erzeugt tatsächlich raumklang. Ich bin schwer beeindrucktauch die bluetooth kopplung mit dem iphone war unproblematisch.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Sony HT-X8500 2.1 Kanal Dolby Atmos Soundbar (4K HDR, Surround Sound, Bluetooth, integrierter Subwoofer, DTS:X) schwarz
Rating
4.8 of 5 stars, based on 11 reviews

1 Response

  1. Anonymous sagt:
    Diese soundbar ist optisch gelungen und ein eye-catcher. Ihre installation ist ein selbstgänger und äusserst problemlos durchzuführen. Die “fette” mit unendlich vielen sprachen versehene bedienungsanleitung schadt allerdings nur dem tropenwald. Warum hier keinecd mit den notwendigen infos beigefügt wird, ist völlig unverständlich. Zum gerät selbst: bisher ist mein tv über sonos playbase, play und sub optimal versoundet mit physikalischem surround sound und so war ich gespannt, was diese anlage liefert. Fazit: sonos ist für mich nicht zu toppen. Auch wenn diese anlage deutlich billiger ist als sonos komplett, so ist der preis für die sony doch deutlich zu hoch. Ihr sound haut mich nicht wirklich um, ganz egal, wie die anlage eingestellt wird. Ist eben kein realer mehrkanalton, sondern alles nur ein virtueller. Und dolby atmos liegt mir überhaupt nicht als sound.
    • 2,0 von 5 Sternen sony-soundbar htx 8500 sagt:
      Diese soundbar ist optisch gelungen und ein eye-catcher. Ihre installation ist ein selbstgänger und äusserst problemlos durchzuführen. Die “fette” mit unendlich vielen sprachen versehene bedienungsanleitung schadt allerdings nur dem tropenwald. Warum hier keinecd mit den notwendigen infos beigefügt wird, ist völlig unverständlich. Zum gerät selbst: bisher ist mein tv über sonos playbase, play und sub optimal versoundet mit physikalischem surround sound und so war ich gespannt, was diese anlage liefert. Fazit: sonos ist für mich nicht zu toppen. Auch wenn diese anlage deutlich billiger ist als sonos komplett, so ist der preis für die sony doch deutlich zu hoch. Ihr sound haut mich nicht wirklich um, ganz egal, wie die anlage eingestellt wird. Ist eben kein realer mehrkanalton, sondern alles nur ein virtueller. Und dolby atmos liegt mir überhaupt nicht als sound.
  2. 2,0 von 5 Sternen Auf den guten Ton kommt es schließlich an! sagt:
    Soundbar ist sony typisch gut verarbeitet und schaut auch lecker aus. Was aber den sound angeht – hier sollte man für um die 400€ doch eher kritisch sein dürfen. Bass und volumen durchaus vorhanden – keine frage – was aber die sprachverständlichkeit angeht – sehr enttäuschend. Als lautsprecher für ein fernseh- oder gar kino-erlebnis absolut nicht zu empfehlen. Da helfenn auch sämtliche virtuellen soundspielereien nichts.
    • Verifizierter Kauf sagt:
      Soundbar ist sony typisch gut verarbeitet und schaut auch lecker aus. Was aber den sound angeht – hier sollte man für um die 400€ doch eher kritisch sein dürfen. Bass und volumen durchaus vorhanden – keine frage – was aber die sprachverständlichkeit angeht – sehr enttäuschend. Als lautsprecher für ein fernseh- oder gar kino-erlebnis absolut nicht zu empfehlen. Da helfenn auch sämtliche virtuellen soundspielereien nichts.